Coram Publico / Wiener Sekundenbilder, 2020
Papiermaché, 70 x 50 cm 

Der eigentlichen Verwendung entkommen, werden teils farbige WC-Papiere für meine Bildobjekte zum wesentlichen Bestandteil der Gestaltung. Diese Umkehr steht sinnbildlich für die Verbindung zwischen dem Objekt und der Betrachterin, dem Betrachter.

Die Idee der Wiener Sekundenbilder beruht darauf eine bestimmte Materialmenge darzustellen. Die Menge an Material für ein Bild entspricht der Menge WC-Papier, das von den EinwohnerInnen Wiens in einer Sekunde verbraucht wird. Die hier gezeigten sechzig Arbeiten repräsentieren den Verbrauch pro Minute:

(Die Arbeiten entstanden mit finanzieller Unterstützung des Walter Koschatzky Kunstpreis Stipendiums, Rotary Club Wien-Albertina)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Coram Publico - Making of, 2020

Gefilmt von meiner Tochter Vida.